Spiritualität

Wozu brauche ich eine Spirituelle Ausbildung?

Spirituelle Ausbildung

Wozu braucht man einen spirituellen Lehrer?

Wenn Du darüber nachdenkst, eine spirituelle Ausbildung zu machen, dann wäre ja die 1. Frage, wozu brauchst Du einen spirituellen Lehrer?

Brauchst Du ihn, weil Du zu faul zum lernen bist?

Brauchst Du ihn, weil Du glaubst, dass er bestimmte Geheimnisse hat? Dann wäre die Frage, welche Geheimnisse sollen das sein?

Brauchst Du ihn, weil er dich nicht nur in geheimes Wissen einweiht, sondern weil er über geheime Fähigkeiten verfügt, zu denen er dir ein Tor öffnen soll?

Brauchst Du ihn, damit er dich motiviert, regelmäßige Übungen zu machen?

Hast du die Vorstellung, ein spiritueller Lehrer hat den Zugang zu geistigen Welten, und soll Dir diesen Zugang zu den geistigen Welten vermitteln?

Was auch immer der Grund ist, warum Du einen spirituellen Lehrer suchst, die Frage ist doch, hast Du überhaupt zutreffende Vorstellungen von dem, was eine spirituelle Ausbildung enthalten kann?

Welcher Fokus ist sinnvoll?

Nach meiner Erfahrung ist es tatsächlich so, dass ein spiritueller Lehrer Zugang zu bestimmten geistigen Sphären hat, und dieser Zugang sich nicht einfach öffnet, wenn man an die Tür klopft. Es reicht nicht, die Tür zu finden, zu klopfen und dann zu warten, dass geöffnet wird.

Die Tür zur geistigen Welt nennt Rudolf Steiner den „kleinen Hüter an der Schwelle zur geistigen Welt.“ Und das überraschende ist, es gibt nicht nur einen kleinen Hüter. Es gibt Dutzende dieser Hüter.

Praktisch vor jeder Schwelle zu einer neuen Welt…

… finden wir einen solchen Hüter.

Und es reicht nicht aus, das Anliegen vorzutragen, dass man da rein will. Es gibt jeweils unterschiedliche vorbereitende Übungen, um in die Welt hineinzukommen. Und es gibt jeweils unterschiedliche Rituale, die man bestehen muss, damit man an diesem Hüter vorbei oder durch diesen Hüter durch in die jeweilige geistige Sphäre hineinkommen kann.

Und dann ist da noch die Frage, stehe ich an der richtigen Tür, klopfe ich an der richtigen Tür? Vielleicht will ich in diese Sphäre gar nicht hinein, nur weil vor mir der nächste Hüter ist, der mir erscheint, heißt es doch noch lange nicht, dass ich in diese spezielle Sphäre auch hineinwill?

Wer kann mir denn Auskunft geben, ob ich in der richtigen Tür klopfe?

Aus meiner Erfahrung ist der erste, kleine Hüter, auf den Jedermann trifft, derjenige, der den individuellen Astralplan vom Ätherbewusstsein trennt. Man könnte ihn den Astralen Hüter nennen. Sobald man diesen Hüter und die mit ihm verbunden Rituale gemeistert hat, bekommt man Zugang zum individuellen Ätherplan und möglichweise auch zum individuellen Phantomleib.

Als nächstes erreicht man den Ätherhüter. Der Ätherhüter stellt sicher, dass ich nicht aus Versehen in eine andere Sphäre hinein gerate außer in den Ätherleib. Und sobald ich die Rituale mit dem Ätherhüter gemeistert habe, kann ich den individuellen Phantomleib betreten. Und auch hier im Phantomleib komme ich wieder an die Schwelle des Phantomhüter, der den Zugang zur nächsten Stufe offenbart. Auch er braucht Rituale, damit ich ihn und seine Aufgaben meistern kann.

Dann komme ich zu einer Art größeren Hüter.

Man könnte ihn auch den großen Hüter nennen.

Der große Hüter führt mich aus der Innenwelt, aus der geistigen Welt meines Körpers hinaus in die geistige, kosmische Welt des Makrokosmos. Auch hier gibt es einen Astralplan, eine ätherische Welt und eine physiologische oder mineralische Welt.

Mit jedem dieser Hüter ist eine Art Einweihungsritual verbunden.

Damit mich der jeweilige Hüter auf den nächsten Plan lässt, damit ich erweiterte Erfahrung machen kann, sollte ich die spezifischen Muster des sie waldigen Plan kennengelernt haben, verwandelt und so transformiert haben, dass der Plan gereinigt und befreit ist von meinen persönlichen Sehnsüchten, Trieben und Antreibern. Diese persönlichen Antreiber würden mir in die nächste Welt folgen und mich verwirren. Der jeweilige Hüter hat Anweisung, mich nicht eher auf den nächsten Plan vordringen zu lassen, bevor nicht dieser Reinigungsakt auf dem aktuellen Plan vollzogen wurde.

Hinzu kommt ein Weg, der verschiedene Elemente enthält, die eine Art geistige Reife erzeugen. Man braucht genügend stärke, innere Stärke und Beobachtungskompetenz, um den Hüter überhaupt sehen zu lernen. Normalerweise versteckt sich der Hüter hinter großen Gefühlen von Peinlichkeit und Angst. Man muss also seine Todesängste und seine größten Befürchtungen durchschauen, bevor man den Hüter sehen kann. Dazu gilt es den Inneren Beobachter auszubilden.

Dann gibt es noch einen Vorgang, der auf dem Rosenkreuzerweg

„Chymische Hochzeit“

genannt wird. Bei diesem Vorgang verbindet sich die eigene Seele mit der Weltenseele, und erst dann kann die eigentliche Initiation stattfinden. Initiation wiederum ist die Voraussetzung, um sich auf dem nächsten Plan zurechtzufinden. Du bemerkst, es scheint komplex zu sein. Es vermischten sich verschiedene Prozesse, verschiedene Wege, zu einem gemeinsamen Initiationsgeschehen.

Es gibt praktisch an jeder Sphäre einen solchen Hüter.

  • Um das karmische Feld erkunden zu können,
  • solltest Du mit dem großen Hüter Erfahrung gemacht haben.
  • Bevor Du die systemische Welt, den Zusammenhang der Menschen,
  • dass Bevölkerungsschicksal, das
  • Mysterien-Karma oder das
  • Weltenschicksal erkunden kannst,
  • solltest Du mit den Erdhütern Erfahrung gemacht haben.
  • Um dich in der Welt der Pflanzen zurechtzufinden, wirst Du ätherischen und vedischen Hütern begegnen.
  • Du wirst Wesen treffen, die wie die indischen Gottheiten, wie Ganesha oder Shiva wirken.
  • Um dich in der Astralen Welt des Kosmos, in
  • der geistigen Tierwelt zurechtzufinden, wirst Du mit den Hütern des Elementarreiches oder der Engel-Welt Bekanntschaft machen.

Jeder dieser Hüter stellt Dich vor Aufgaben. Jeder will von dir ein Bekenntnis. Jeder will, dass Du deine Schattenwelt transformierst. Jeder will erkannt werden. Jeder will, dass Du dich und ihn verwandelt. Glaubst Du immer noch, Du könntest ohne einen spirituellen Lehrer durch diese Fülle der Grenzen und Begrenzungen hindurch finden?

Der Umgang mit dem kleinen Hüter an sich, der Umgang mit dem immer wiederkehrenden kleinen Hüter an

  • jeder Schwelle zu den 12 Körperdimensionen, und
  • der Umgang mit dem großen Hüter
  • an jeder Schwelle der 12 makrokosmischen Dimensionen
  • verlangt ein großes Maß an Disziplin im Umgang mit den eigenen Ängsten, mit der eigenen Furcht, verlangt ein systematisches Maß an Selbstwirksamkeit und Veränderungskompetenz.

Wer einen Plan haben möchte, was er für die nächste Grenze vorbereiten sollte, damit er innerhalb von einem Jahr den nächsten Hüter meistern kann, der braucht einen spirituellen Lehrer. Denn dieser spirituelle Lehrer hat Erfahrung mit der Grenze, kennt die Fallstricke, kennt die Fehler, die Eitelkeiten der Schüler, die Blinden Flecke, die Undurchschaubarkeit. In der Regel ist es so, dass man 20 Jahre braucht, um das Feld der persönlichen Schwächen zu reinigen, bevor man überhaupt dem 1. kleinen Hüter entgegentreten kann. Man lernt dann eine neue geistige Welt kennen, bevor man stirbt. Und ist in diesem Prozess völlig überfordert und überwältigt.

Wer die Absicht hat, als Heiler oder Coach alle 99 Grade kennen zu lernen, um Menschen vollumfänglich helfen zu können, der kann das nicht ohne einen spirituellen Lehrer schaffen. Er wird völlig überfordert sein von all den Neuerungen, die nach der Meisterschaft eines jeden kleinen Hüters, eines jeden kosmischen Hüters auf ihn einströmt.

Ein spiritueller Lehrer zeigt dem Wegsucher nicht nur die Vorbereitung und Meisterschaft im Umgang mit den Grenzen und den Hütern, er leitet die Einweihung und schafft jenseits der Hüter den Zugang zu magischen Sphären und Kräften.

Ohne einen spirituellen Lehrer ist es nicht möglich, diesen Zugang zu erreichen, die Werkzeuge zu erkennen und daraus ein brauchbares Handwerk für die eigenen Klienten zu schmieden.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie das beste Erlebnis auf unserer Website erhalten. Wenn Sie weiter auf dieser Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies für die oben genannten Zwecke zu.